Was geht in…?! – Ein medienpädagogisch-partizipatives Projekt in Sachsen

Projektpartnerin:

"Letztlich beweisen die kleinen Filme ja auch, wie intensiv ihr mit den Teilnehmern gearbeitet habt und das funktionierte nur, weil ihr eine ausgezeichnete Planung aufweisen konntet."

 

BESCHREIBUNG

Im Projekt “Was geht in…?!” machten sich die beiden Medienpädagoginnen Lisa Krug und Jördis Dörner auf den Weg zu Jugendlichen ins ländliche Sachsen. Im Herbst 2017 steuerten sie jeden Tag einen anderen Ort an und unterstützen vor Ort die Teilnehmenden nach dem BYOD-Prinzip kleine kreative Video-, Foto- und Textbeiträge zu produzieren sowie zu veröffentlichen.

 

 

WEBSEITE

www.was-geht-in.org

ZIELGRUPPE

Kinder und Jugendliche im ländlichen Raum von Sachsen, 10-16 Jahre

 

ZIELE

Förderung der Medienkompetenz

Befähigung zur Partizipation

Auseinandersetzung mit Integration

 

METHODEN

Aktive Medienarbeit (Video, Audio, Foto, Collagen etc.)

Design Thinking

Partizipatives Design

 

ZEITRAUM

Herbst 2017

 

PROJEKTLOGO

 

GEFÖRDERT DURCH

Das gemeinnützige Projekt wird von der Sächsischen Landesmedienanstalt gefördert.

 

 

 

 

 

Haben Sie eine Frage zu unserer Arbeit oder benötigen Unterstützung bei Ihrem Projekt? Dann schreiben Sie uns. Wir melden uns schnellstmöglich zurück!

 

Kontakt aufnehmen