Titelbild News Online Seminare Lernen neu denken

Online-Seminare: Lernen neu denken – Best Practice Ansätze für Lernen mit digitalen Tools

Die Corona Pandemie hat die Bildungswelt stark verändert. Viele Bildungsangebote finden inzwischen remote und digital statt. Wir wollen uns in dieser Onlinereihe mit Best Practice Beispielen aus der Praxis für die Praxis beschäftigen. Dabei stehen neben dem Einsatz digitaler Technologien auch Ansätze einer zeitgemäßen Lern- und Arbeitskultur im Fokus. Das heißt, Bildungsangebote, die geprägt sind von Offenheit, Partizipation, Kreativität, Kollaboration und Kommunikation. Die Veranstaltungsreihe besteht aus fünf 90-minütigen Online-Seminaren, zu denen wir jeweils einen Gast einladen.

Anmeldung: Da es eine begrenzte Platzanzahl gibt, muss sich für jedes Online-Seminar separat angemeldet werden. Du erhältst von uns an Wochentagen innerhalb von 24h eine Bestätigung der Anmeldung per Mail sowie weitere Informationen zur Veranstaltung.

Do, 01.10.2020, 14-15:30 Uhr

Mit: Kristin Narr, Medienpädagogin

Barcamps sind partizipative Konferenzformate, die sich vor allem dadurch auszeichnen, dass es kein inhaltlich vorgeplantes Programm mit eingeladenen Speaker:innen gibt. Die Inhalte der Sessions werden von den Teilnehmenden selbst angeboten und gemeinsam gestaltet. Teilnehmende werden damit gleichzeitig zu Teilgebenden und begeben sich in eine aktive Rolle: Sie bieten Workshops und Diskussionsrunden an, halten Vorträge oder erproben gemeinsam neue Methoden. Im Online-Seminar wird anhand von Best Practice Beispielen aufgezeigt, wie Barcamps mit vielen Teilgebenden offline wie online veranstaltet werden können. Thematisiert werden die benötigten Tools, Abläufe, Herausforderungen und Möglichkeiten in der Umsetzung. Besonderer Fokus wird auf die Organisation von Jugend-Barcamps gelegt.

Link zur Anmeldung

Do, 01.10.2020, 14-15:30 Uhr

Mit: Kristin Narr, Medienpädagogin

Barcamps sind partizipative Konferenzformate, die sich vor allem dadurch auszeichnen, dass es kein inhaltlich vorgeplantes Programm mit eingeladenen Speaker:innen gibt. Die Inhalte der Sessions werden von den Teilnehmenden selbst angeboten und gemeinsam gestaltet. Teilnehmende werden damit gleichzeitig zu Teilgebenden und begeben sich in eine aktive Rolle: Sie bieten Workshops und Diskussionsrunden an, halten Vorträge oder erproben gemeinsam neue Methoden. Im Online-Seminar wird anhand von Best Practice Beispielen aufgezeigt, wie Barcamps mit vielen Teilgebenden offline wie online veranstaltet werden können. Thematisiert werden die benötigten Tools, Abläufe, Herausforderungen und Möglichkeiten in der Umsetzung. Besonderer Fokus wird auf die Organisation von Jugend-Barcamps gelegt.

Link zur Anmeldung

Do, 15.10.2020, 14-15:30 Uhr

Mit: Karolina Albrich, Jugend hackt Köln

Bei einem Hackathon wird innerhalb eines meist kurzen Zeitraums kollaborativ Soft- und Hardware zu einem speziellen Thema oder einer bestimmten Technologie entwickelt. Die Teilnehmenden arbeiten in Teams zusammen und finden Lösungen für Probleme, die sie zuvor selbst definieren. Die Teilnehmenden arbeiten und lernen dabei also anhand stark lebensweltorientierter und authentischer Problemstellungen. Im Webinar wird das Format „Hackathon“ vorgestellt und Ansätze diskutiert, wie Hackathons im Bildungsbereich eingesetzt werden können.

Link zur Anmeldung

Do, 05.11.2020, 14-15:30 Uhr

Mit: Hannah Bunke-Emden, Maker Days for Kids

Making heißt Selbermachen. Damit gemeint sind Aktivitäten, bei denen Menschen mit dem Einsatz von digitalen und analogen Technologien ein Produkt selbst entwickeln, verändern, optimieren und gestalten. Als pädagogisches Format eignet sich Making, um Lernende zum kreativen Denken, selbstorganisierten und kooperativen Lernen und auch zum kritischen Denken anzuregen. Technologien wie der Mikro-Computer Calliope oder MicroBit sind eigens dafür entwickelt. Aber auch Motoren, Lötkolben oder Sägen und Scheren werden gebraucht. Im Webinar werden praktische Methoden, Projektideen und Werkzeuge aus dem Making vorgestellt und diskutiert.

Link zur Anmeldung

 

Do, 26.11.2020, 14-15:30 Uhr

Mit: Katharina Bluhm, Digitale Jugendbeteiligung, Jugendmedienverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Beteiligung meint, dass (junge) Menschen demokratische Prozesse aktiv erleben, Verantwortung übernehmen und mitentscheiden können. Diese Prozesse können auch im Digitalen erlebt bzw. mit digitalen Mitteln unterstützt werden. Im Online-Seminar werden anhand von Beispielen aus der Praxis verschiedene digitale Beteiligungsformate sowie Tools vorgestellt und anhand der Bedarfe der Teilnehmenden diskutiert.

Link zur Anmeldung

Do, 10.12.2020, 14-15:30 Uhr

Mit: Kim Beck, Medienpädagogin

Social Media ist da, wo die meisten Jugendlichen und inzwischen auch viele Erwachsene anzutreffen sind. Daher liegt es nahe, dass auch Bildungsanbieter mit ihren Angeboten in die sozialen Netzwerke einsteigen und ihre Zielgruppen ganz unmittelbar dort abholen, wo sie stehen. Im Online-Seminar werden verschiedene Plattformen und Formate der Bildungsarbeit in Social Media vorgestellt und das Potenzial von Influencer:innen kritisch diskutiert.

Link zur Anmeldung

Die Veranstaltungsreihe wird gefördert von der Sächsischen Landesmedienanstalt.

Bitte beachte auch unsere Netiquette für Online-Veranstaltungen.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on telegram
Share on whatsapp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.