Smartbox-Blogbeitrag

SMARTBOX. Methodensammlung zum Thema Internet der Dinge

Unser Alltag wird immer smarter. Nicht nur wir haben unsere Smartphones als ständigen Begleiter dabei, zunehmend vernetzten sich auch andere Geräte und Gegenstände. Mit Smart Watches vermessen wir unsere physische Performance, Smart Speaker wie Alexa, Siri und Co spielen Musik oder empfehlen uns Kochrezepte, Autos lernen autonom zu fahren und ganze Städte werden somit smart. 

In Anbetracht der fortschreitenden Smartifizierung haben wir die Methodensammlung SMARTBOX. für Lehrkräfte und pädagogische Fachkräfte entwickelt, mit der sie die Thematik praktisch im Unterricht oder der außerschulischen Bildungsarbeit aufgreifen können. Mithilfe der dargestellten Methoden lernen Schülerinnen und Schüler die Technik zu verstehen, Vor- und Nachteile besser abzuwägen und die eigenen Bedürfnisse in Bezug auf die Technologien kritisch zu reflektieren.

Wie ist die Methodensammlung aufgebaut?

Die Methodensammlung hat sechs Module: Basics, Smart Home, Smart Health, Smart Fashion, Smart Farming und Design Lab. Alle Module sind in der Bildungspraxis unabhängig voneinander nutzbar und empfehlen sich jeweils für einen Projekttag. Das Modul Basics ist ein einführendes Modul in das „Internet der Dinge“ und seinen gesellschaftlichen Auswirkungen. Die Module Smart Health, Smart Home, Smart Fashion, Smart Farming beschreiben konkrete kleine Coding-Projekte, die jeweils mit dem Mirkocontroller Calliope mini umgesetzt werden können. Im Modul Design Lab geht es darum, selbst kreativ zu werden und eigene smarte Anwendungen mit Hilfe von nicht-technischen Prototypen zu entwickeln.

Für wen sind die Methoden gedacht?

Die Methoden sind für Zielgruppen entwickelt, die keine bis wenig Coding-Vorerfahrungen haben. Alle Module sind in einem Kernalter von 14 bis 16 Jahren umsetzbar, das kann jedoch je nach Vorerfahrungen der Teilnehmer:innen auch stark variieren.

Wie lassen sich die Module nutzen?

In den jeweiligen Modulbeschreibungen finden Sie ausführliche Angaben zu Lernzielen, Dauer, Material, Ablauf sowie weiterführende Links. Die Module lassen sich im schulischen wie außerschulischen Kontext einsetzen.

Wir wünschen viel Spaß bei der Umsetzung und freuen uns über Feedback. Hier geht es zu unserem Kontaktformular.

Das Projekt wurde aus Mitteln des Sächsischen Mitmach-Fonds umgesetzt. 

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on telegram
Share on whatsapp